...TITEL DES LAYS...

Hier einige Gedichte von mir oder einfach nur Lieblingsgedichte: 

 

Kann aus Liebe Hass werden :

Kann aus Liebe Hass werden? Ich denke ja. Ich bin voller Wut, auf dich. Wie gerne würde ich dich anschreien. Doch dazu fehlt mir an Mut. Ich fresse meinen Hass in mich rein... Du merkst es nicht. Ich bin dir egal, dass weiß ich. Glaube nicht das du mir wichtig bist. Du bedeutest mir nichts. Gar nichts. Doch, ein paar Gefühle sind noch da. Aber weder Liebe noch Freude. Ich hasse dich, für das was du mir angetan hast. Nicht mal mehr bemerkt hast du mich. War bloß eine von vielen. Unwichtig war ich dir. Ich schäme mich dafür das ich an dich denke. Du bist das allerletzte. Ich fühle mich schwach, wenn du in meiner Nähe bist. Du beeinflusst mich, so sehr ich mich auch wehre. Kann aus Liebe wirklich Hass werden? Ja. Das habe ich durch dich erfahren.

 

 

Ein Junge fragte einmal ein Mädchen.. Hast du mich gern? Darauf antwortete sie .. Nein! Er fragte, findest du mich hübsch? Das Mädchen lächelte und sagte: Nein! Sag mir ,bin ich wichtig in deinem leben? Und das Mädchen meinte nur: Nein! Der Junge fragte ein letztes mal: Wenn ich gehen würde, würdest du weinen? Auch diese frage beantwortete sie mit einem : Nein! Traurig ging der Junge weg, worauf das Mädchen ihn am Arm packte und erwiederte: Ich mag dich nicht! Ich liebe dich! Ich finde dich nicht hübsch! Du bist Wunderschön! Du bist nicht wichtig in meinem Leben! Du bist mein Leben ! Und ich würde nicht weinen wenn du gehst ! Ich würde Sterben!!!

 

 

SELBSTGESCHRIEBENE GEDICHTE: 

 

Einsame Wölfin: 

Allein,umhüllt von einem Schleier aus Trauer, mit Augen voller Schmerz und Angst. Sie blickt mich an, eine Minute nur, doch ich merke wie sich unsere Seelen vereinen, Sie blickt mich an,eine Minute nur, und ich fühl all ihren Schmerz. In der dunklen Nacht läuft sie umher, hat kein Ziel und kein Heim. Ihr schwarze Fell,mit Silber überzogen glänzt es im Mondlicht, und sie, sie heult! Sie heult zum Mond in der Einsamkeit und ihr Ruf spiegelt all ihre Gefühle wieder: Wut und Trauer,Angst und Rache,Schmerz und Sehnsucht..Kein einziges positives Gefühl, ihr Herz ist schwarz,schwarz wie die Nacht,ihre Seele allein, allein wie sie, ihre Gedanken sind böse,böse wie ihr Leid. Was sie am Leben hält ist einzig der Hass, der Hass auf ihn,der sie verletzte... Sie sehnt sich nach Zuneigung und Schutz,Liebe und Zärtlichkeit. So zieht sie weiter in die Nacht um zu leben,doch sie lebt nur um zu sterben...

 

Nicht du 

Ich sehe nicht zu dir, ich schaue mich nur um. Ich denke nicht an dich, du bist nur in meinen Gedanken. Ich vermisse dich nicht, du bist nur in meinem Herzen. Ich spreche nicht von dir, meine Lippen formen nur deinen Namen. Ich weine nicht um dich, meine Tränen wollen nur frei sein. Ich liebe dich nicht, meine Gefühle sehnen sich nur nach dir.

 

Sieh mich an!

Ich steh vor dir, doch du siehst mich nicht. Ich rufe nach dir, doch du hörst mich nicht. Ich berühre dich, doch du spürst mich nicht. Ich frage mich, wieso du mich nicht bemerkst, doch ich bekomme keine Antwort. Mach die Augen auf, dann siehst du mich! Hör hin, dann hörst du mich! Lass dich darauf ein, dann spürst du mich! Antworte mir, dann bemerkst du mich auch... 

 

Immer da 

Ich stand allein im Regen, doch du warst da. Ich wanderte durch eisigen Schnee, doch du warst da. Ich kämpfte mich durch Stürme, doch du warst da. Ich sehnte mich nach dir, doch trotzdem warst du da. Ich fühlte mich alleine, doch du warst da. Nun weiß ich, dass du immer für mich da bist, auch wenn ich dich nicht sehe.

 

Mein Engel 

Mein Engel steht vor mir, im nächtlichen Wind, Er lächelt mich an, wie ein fröhliches Kind. Der Regen fällt und streichelt mich zart, mein Engel schaut auf, seine Gesichtszüge sind hart. ich schaue ängstlich, ein Sturm zieht auf, Mein Engel nimmt mich in den Arm und fliegt hinaus. Er bringt mich zu einem schönen Ort, doch als wir ankommen, da geht er hinfort. Mein Engel verschwindet in gleißendem Licht, flüstert noch "Vergiss mich nicht" Ich weine um ihn, doch eins ist mir klar, wann immer ich ihn brauch, ist er für mich da. Federn seiner schwarzen Flügel fallen auf mich, in meinen Gedanken seh ich sein lächelndes Gesicht. Die Stimme im Wind ruft nach mir: "Dein Engel gehört alleine dir." 

 

Wieso? 

Ich sitze hier,wieso siehst du mich so an? Ich denke an dich,wieso siehst du mich so an? Tränen laufen über meine Wangen,wieso siehst du mich so an? Meine Seele ist voller Hass auf dich,wieso siehst du mich so an? Mein Herz schlug nur für dich,wieso siehst du mich so an? meine Gefühle hassen dich,wieso siehst du mich so an? Meine Gedanken legen sich nur um dich,wieso siehst du mich so an? Wieso siehst du mich so an? Wieso erwiderst du meinen Blick so standhaft? wieso wendest du deine Augen nicht ab? Wieso kommst du mir näher? Wieso legst du deine Arme um mich? Wieso erhellt sich dein Blick? Wieso frag ich mich das alles? Du und ich sind zwei,zwei sind kein eins... So sehr ich mich wohl fühle,so sehr fürchte ich mich vor einem Abschied für immer. Wieso siehst du mich so an? Wieso beantwortet mein Blick nicht alles? Verstehst du nicht?Ich liebe dich! 

 

Hass 

Wie kann ich dich noch lieben,wo ich nur Hass empfinden dürfte? Wieso sehn ich mich nach dir,müsst ich doch meine Freiheit lieben! Wieso schmerzt mein herz bei der Erinnerung an dich,früher hüpfte es dabei. Wieso kann ich dich nicht vergessen,würde es mir doch so helfen. ich seh dich und denk an unsere gemeinsame Zeit.Was für ein Idiot ich doch war! Ich schäme mich,weil ich mich nach dir sehne,ich hasse dich,weil ich dir vertraute. Du lächelst,versöhnend soll es sein.Doch mich mit dir zu versöhnen,das wäre schlimmer als alles! Nein,ich empfinde Hass und sonst nichts! ich schau dich an,dir tief in die Augen.Du wendest dich ab. Immer wendest du dich ab,wie konnt ich dir vertrauen? ich hasse dich dafür! Ich trauere...nicht wegen dir,sondern der anderen wegen,denn auch sie wirst du betrügen! 

 

Wake me up 

Du wolltest mich aufwecken,wenn du mir die Sonne bringst. Du wolltest mich aufwecken,wenn das Licht mich endlich berührt. Du wolltest für mich da sein,mich beschützen und aufwecken,war mein Leben doch ein Traum. Nun blicke ich mich um,ein Schatten umgibt mich. Der Himmel ist tot,die Nacht umarmt mich. Langsam verfinstere ich mich,ich merke es! Aber du wolltest mich doch aufwecken,mich mit dem Licht erwecken aus meinem Traum! Doch wo bist du? Noch immer schlafe ich. Ich wache auf,doch es warst nicht du,der mich erweckte. ich sehe den Himmel über mir. mein Traum war es zu erwachen,doch nun,da ich wach bin merke ich,dass ich noch immer träume,denn mein Leben ist ein Traum! Weck mich auf...

 

Kampf 

Jeden Tag tobt der Kampf zwischen Gut und Böse, Dunkelheit und Licht. Dunkelheit umschließt die Welt,all das leben scheint eingefroren. Stunden der Kälte vergehen.Dann,als alle Hoffnung zu erlichen scheint, bahnt sich das Licht einen Weg. Langsam wird es hell,die Welt wird in ein goldenes Glänzen getaucht. Bald erstrahlt die Sonne in voller Pracht. Die Welt steht still,doch dann beginnt sie zu leben. Niemals aber wird das Licht siegen,denn auch die Kreaturen der Finsternis bejubeln den Kampf zwischen Tag und Nacht. Die Sonne erlicht, Nacht überkommt das Land, Sie erwachen, die Gegenspieler der Sonne. Doch nie wird der Kampf enden,solange Sonne und Mond nicht vereint...

 

Do I Love him?(Sry wegen Fehlern..)

Do I love him? Do I? I don'n know... The live is the murder of the dreams, the reality is the awful live,the pain is the reality ant the love is the pain. That's the real live and not a dream, but I like dreams and why, I can't live in a painless world? in a world, with dreams and not with real pain?...why?

 

Friendship (auch wenn ich selbst nit dran glaub..) 

Love is only a kind of Friendship but the different is:Love is for a little Moment,Friendshipf for ever...

home
Über...
Gästebuch
contact
About me
Freunde
Gedichte
Mottos und Sprüche
Zum WorldTalk Rollenspiel Chat Fragebogen (About me)
design
host
Gratis bloggen bei
myblog.de